Andorra 7 Tage

ANDORRA 7 TAGE

251. Tag Ankunft in ein unserer guten 4* Hotels in Andorra

Das Hotel lässt mitgroßzügigen Zimmern, umfangreichem Freizeitangebot (Sauna, Fitnessraum, beheiztes Schwimmbad oder Jacuzzi) und deutschsprechendem Personal keine Wünsche offen: Begrüßungsgetränk, Abendessen und Übernachtung.

12. Tag „Andorra Panoramica“ Ausflug

Beim heutigen Tagesausflug führt der Weg zu den Höhenpunkten des Zwergstaates. Sie besuchen die kleinen Orte Canillo und Ordino. Auf der Andorra Panoramica Tour gibt es so viel zu sehen, da sollten Sie auf keinen Fall den Fotoapparat vergessen. Unterwegs legen Sie zahlreiche Stopps ein. Lassen Sie sich doch einfach mal überraschen. Selbstverständlich besuchen Sie auch das Nationalheiligtum Andorras, die Kapelle der Heiligen Jungfrau von Meritxell und das typische Bauerndorf Pal mit seinen alten Bauernhäusern, wo heute noch der angebaute Tabak getrocknet wird. Erleben Sie zum Abschluss die einmalige Sicht vom Gipfel des Coll de la Botella über die Täler. Vorbei an den Bergriesen und durch beeindruckende Täler passieren Sie die alten Pyrenäendörfer Pal, Llorts und Ordino. In der Blumenoase Andorras – Ordino – wird eine weitere Pause eingelegt. Am Nachmittag kommen Sie in den Genuss einer Verkostung von einheimischen Produkten.

Villa_Paulita_(Puigcerdà)_-_1

3. Tag „Andorra la Vella und Drei Länder Fahrt“

Erleben Sie die wunderschöne Landschaft der Pyrenäen und der Cerdagne. Von Andorra aus geht es zunächst nach Spanien und später durch Frankreich nach Andorra zurück. Zwischenstopps machen Sie u.a. in der Hauptstadt Andorra la Vella mit seiner Altstadt und das ehemalige Parlament „Casa de la Vall“ und in der Grenzstadt Puigcerdà in den katalanischen Pyrenäen, im breiten Tal des Flusses Segre. Halten wir uns auch in Mont-Louis in Frankreich und besuchen wir zu Fuß die Altstadt und die Zitadelle.

4. Tag „Lourdes“

Herrlicher Besuch von Lourdes. Bernadette Soubirous ein damals 14 jähriges Mädchen erschien mehrmals im Jahre 1858 die Jungfrau Maria in der Grotte Massabielle. Obwohl das Betreten der Höhle verboten war, ging das Mädchen hinein und hier fand sie die Quelle mit den angeblich wundersamen Heilkraften. Einige Jahre später wurde die Marienverehrung von der Kirche gestattet und seitdem sollten unzählige Pilger von ihren Leiden geheilt worden sein.

 5. Tag „La Seu d’Urgell und Grillmahlzeit in Os de Civis“

Auf dem Programm steht heute der Besuch der charmanten spanischen Kleinstadt La Seu d’Urgell mit seinem mittelalterlichen Zentrum, das es zu entdecken gilt. Tauchen Sie ein in das geschäftige Treiben und spüren Sie die typisch spanische Atmosphäre. Im Anschluss besuchen Sie die spanische Enklave Os de Civis. Fast unmerklich gelangt man über die andorranische Grenze, wenn man auf der Straße von Sant Julià de Lòria nach Bixessarri weiterfährt. Lediglich ein kleines Hinweisschild zeigt, dass man sich nun in Katalonien befindet. Bei einer typischen Grillmahlzeit erleben Sie die katalanische Gastfreundschaft.

6. Tag „Andorra“

Heute steht Ihnen der Tag frei für eigene Aktivitäten. Fahren Sie mit dem Linienbus (Mehrpreis) nach Andorra la Vella und nutzen Sie nochmals die Gelegenheit zu einem zollfreien Einkauf, ehe Sie Abschied nehmen vom romantischen Kleinstaat in den Pyrenäen oder besuchen Sie das Thermalbad Caldea, das mit seiner eleganten Atmosphäre begeistert.

 7. Tag „Rückreise“

Nach dem Frühstück verabschieden Sie sich vom wunderschönen Fürstentum.

 Preise *

Auf Preise oder auf ein zugeschnittenes Angebot  hier anfragen, Danke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s